Kaufen Sie Requip 0,5 mg, 0,25 mg, 1 mg, 2 mg online ohne Rezept

1.17

Produkt Preis Tablette Gipfel
Bereiten Sie 0,5 mg vorx30 Tabletten 35,19 € 1,17 € Kaufe jetzt
Bereiten Sie 0,5 mg vorx60 Tabletten 58,95 € 0,98 € Kaufe jetzt
Bereiten Sie 0,5 mg vorx90 Tabletten 79,19 € 0,88 € Kaufe jetzt
Bereiten Sie 0,5 mg vorx120 Tabletten 96,79 € 0,81 € Kaufe jetzt
Bereiten Sie 0,5 mg vorx180 Tabletten 132,87 € 0,74 € Kaufe jetzt
Bereiten Sie 0,5 mg vorx360 Tabletten 252,55 € 0,70 € Kaufe jetzt

allgemeiner Gebrauch

Requip wird verwendet, um einen Dopaminmangel bei Menschen mit Parkinson-Krankheit zu korrigieren, Symptome wie Steifheit zu lindern und die Muskelkontrolle, Zittern und Muskelkrämpfe zu verbessern. Dieses Arzneimittel wird auch zur Behandlung des Nervenbrückensyndroms (RLS) angewendet.
Dosierung und Anwendung

Wenden Sie das Arzneimittel wie von Ihrem Arzt verschrieben an. Nimm nicht mehr als zwei Steine ​​auf einmal. Beenden Sie die Einnahme dieses Arzneimittels nicht plötzlich ohne den Rat Ihres Arztes. Thermische Reflexüberempfindlichkeit kann sich verschlechtern und sogar bevor das Medikament wirkt.
Verwaltung

Dieses Arzneimittel verursacht anormale Schläfrigkeit beim Arbeiten, Essen, Sprechen oder Urteilen. Erledigen Sie keine Aufgaben, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, bis Sie wissen, dass Overfitting Ihre Fähigkeiten beeinträchtigt. Wenn Sie tagsüber Schläfrigkeit verspüren, informieren Sie Ihren Arzt. Wenn Requip zusammen mit Erkältungs- oder Allergiearzneimitteln, Muskelrelaxanzien, narkotischen Schmerzmitteln, Schlafmitteln, Schlaganfallmitteln und Arzneimitteln gegen Angstzustände oder Depressionen eingenommen wird, kann die Schläfrigkeit zunehmen. Dieses Arzneimittel kann visuelle oder akustische Halluzinationen hervorrufen. Schließlich sollten Sie Ihre Haut untersuchen lassen, wenn Sie wegen der Parkinson-Krankheit behandelt werden, da dies Ihr Risiko erhöht, an Hautkrebs (Melanom) zu erkranken. Dosisanpassungen von Requip können erforderlich sein, sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt über die unten aufgeführten Erkrankungen. Hoher oder niedriger Blutdruck, Herzerkrankungen, Geisteskrankheiten oder zwanghaftes Verhalten, Leber- oder Nierenprobleme, Rauchen.
finden

Dieses Medikament sollte nicht bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen dieses Medikament angewendet werden.
mögliche Nebenwirkungen

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn sich die unten aufgeführten Nebenwirkungen verschlimmern oder Sie stören, wie z. B. Schläfrigkeit, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, unruhiger Schlaf, ungewöhnliche Schmerzen, Magenverstimmung und Schmerzen, Rötung oder Mundtrockenheit. Bei Mundtrockenheit empfehlen wir das Lutschen von zuckerfreiem Hard Pie, Eiswürfeln oder Wasser. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie Atem- oder Bewegungsbeschwerden oder Halluzinationen haben. Zu den seltenen, aber schwerwiegenderen Nebenwirkungen, über die Sie Ihren Arzt informieren sollten, gehören: Verwirrtheit, Schwellung der Beine oder Füße, Ohnmacht, Reizbarkeit, ungewöhnlich schneller oder langsamer Herzschlag, Kontraktionen, Brustschmerzen, Myalgie, starke Steifheit durch die Mischung, Trübung des Sehens, Fieber , plötzliches Schlafbedürfnis.
medizinische Interaktion

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Opioide einnehmen oder derzeit Opioide, Schlafmittel, Arzneimittel gegen Erkältung oder Allergien, Muskelrelaxanzien, Arzneimittel gegen Depressionen oder Angstzustände oder Injektionen einnehmen, da die Anwendung mit Requip Schläfrigkeit verstärken kann. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Östrogen-Arzneimittel wie Parkinson-Krankheit, Ciprofloxacin (Cipro), Levodopa, Metoclopramid (Reglan), Levodopa, Fluvoxamin (Luvox), Omeprazol (Prilosec), Ogen, Vivel oder Estradiol einnehmen. vergiss uns Bescheid zu geben. Arzneimittel zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen oder Geisteskrankheiten, einschließlich Estraderm, Estratest, Climara, Premarin, Prempro, Perphenazin (Trilafon), Mesoridazin (Serentil), Promazin (Sparin), Trifluperazin (Stelazine). Thioridazin (Mellaril), Chlorpromazin (Thorazin), Fluphenazin (Prolixin), Thiothixen (Navan) oder Haloperidol (Haldol).
vergessene Dosis
Wenn Sie vergessen haben, Ihre übliche Dosis einzunehmen, nehmen Sie sie ein, sobald Sie sich daran erinnern. Aber nicht nur dann, wenn es zu spät ist oder Sie kurz vor der Einnahme Ihrer nächsten Dosis stehen. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosierung. Am nächsten Tag zur vereinbarten Zeit einnehmen.
Überdosis

Zu den Überdosierungssymptomen von Requip gehören Ohnmacht, Unruhe, Verwirrtheit, Übelkeit, Erbrechen, Empfindlichkeit, Halluzinationen, Muskelkontraktionen, Brustschmerzen und Juckreiz.
Speichern

Bewahren Sie Medikamente in fest verschlossenen, dunklen Behältern bei einer Raumtemperatur von 15-30 °C (59-86 °F) und vor Hitze, Feuchtigkeit und Sonnenlicht geschützt auf.
Sonnenwärme.
Ablehnung der Verantwortung

Wir geben nur allgemeine Informationen zu den beschriebenen Medikamenten. Diese Informationen decken nicht alle Indikationen, Arzneimittelwechselwirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen ab. Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen sollten nicht zur Selbstmedikation und Selbstdiagnose verwendet werden. Spezifische Indikationen für einen bestimmten Patienten sollten mit dem zuständigen Facharzt oder behandelnden Arzt abgestimmt werden. Wir sind nicht verantwortlich für diese Informationen oder darin enthaltene Fehler. Wir haften nicht für direkte, indirekte, spezielle oder andere Folgeschäden, die sich aus der Nutzung der Informationen auf dieser Website ergeben, sowie für die Folgen der Selbstmedikation.

Warenkorb