Kaufen Sie Micardis 20 mg, 40 mg, 80 mg online ohne Rezept

1.48

Kategorie:

Produkt Preis Tablette Gipfel
Mikadis 20 mgx30 Tabletten 43,99 € 1,48 € Kaufe jetzt
Mikadis 20 mgx60 Tabletten 69,51 € 1,16 € Kaufe jetzt
Mikadis 20 mgx90 Tabletten 91,51 € 1,02 € Kaufe jetzt
Mikadis 20 mgx120 Tabletten 112,63 € 0,94 € Kaufe jetzt
Mikadis 20 mgx180 Tabletten 153,99 € 0,85 € Kaufe jetzt
Mikadis 20 mgx360 Tabletten 297,44 € 0,83 € Kaufe jetzt

allgemeiner Gebrauch

Micardis wird zur Behandlung von Bluthochdruck (Bluthochdruck) bei Personen ab 55 Jahren angewendet, um das Risiko bestimmter Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Tod zu verringern. Es wird auch verwendet, um das Risiko eines Myokardinfarkts zu verringern. Es kann allein oder in Kombination mit anderen Antihypertensiva verwendet werden. Mikardis senkt den Blutdruck und verbessert die Durchblutung. Durch den verringerten Druck in den Arterien kann das Herz leichter Blut pumpen.
Dosierung und Anwendung

Micardis Tabletten genau wie vom Arzt verschrieben. Ändern Sie die Dosierung nicht, es sei denn, dies wurde von einem Arzt angeordnet. Nehmen Sie Micardis einmal täglich mit oder ohne Nahrung gleichzeitig ein. Bei regelmäßiger Anwendung dieses Arzneimittels werden Sie den größtmöglichen Nutzen aus diesem Arzneimittel ziehen. Auch die Dosierung sollte individuell angepasst werden. Die Dosierung hängt von Ihrem Gesundheitszustand und Ihrem Ansprechen auf die Behandlung ab. Die Anfangsdosis von Micardis Tabletten beträgt 40 mg einmal täglich. Die Blutdruckreaktion ist im Bereich von 20-80 mg dosisabhängig. Wenn Sie Bluthochdruck haben, können Sie dieses Arzneimittel bis zu 4 Wochen einnehmen, bevor es wirkt. Es ist wichtig, dass Sie dieses Arzneimittel auch dann weiter einnehmen, wenn Sie sich besser fühlen. Die meisten Menschen mit Bluthochdruck werden nicht krank.
Verwaltung

Informieren Sie vor der Einnahme von Micardis Ihren Arzt, wenn Sie Leber-, Nieren- oder Herzprobleme oder andere Erkrankungen, hohe Kaliumspiegel im Blut, schwere Dehydration (Verlust von Elektrolyten wie Natrium), Schwangerschaft oder Schwangerschaftswunsch haben. Krankheitsgeschichte. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wie Sie Micardis Tabletten am besten einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie allergisch oder anderweitig allergisch gegen Telmisartan oder einen ACE-Hemmer (z. B. Captopril, Lisinopril) sind. Dieses Arzneimittel kann Schwindel verursachen, fahren Sie also nicht, bedienen Sie keine Maschinen und führen Sie keine Aktivitäten aus, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, bis Sie sicher sind, dass Sie diese Aktivitäten sicher ausführen können. Begrenzen Sie alkoholische Getränke. Stehen Sie beim Aufstehen aus einer sitzenden oder liegenden Position langsam auf. Informieren Sie vor einer Operation Ihren Arzt oder Zahnarzt, dass Sie Micardis einnehmen.
finden

Sie sollten Micardis nicht einnehmen, wenn Sie eine Leber-, Nieren- oder Herzerkrankung haben, einen hohen Kaliumspiegel in Ihrem Blut haben oder wenn Sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft planen.
mögliche Nebenwirkungen

Micardis kann schwerwiegende Nebenwirkungen wie Verletzung oder Tod Ihres Kindes, niedriger Blutdruck (niedriger Blutdruck), Schwellung der Beine, Knöchel, des Gesichts, der Zunge, des Nackens oder der Hände, unerklärliche Gewichtszunahme, Atembeschwerden, Brustschmerzen, und verstopfte Nase (Sinusitis). ), Rückenschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen, Schwindel, Asthenie, Husten, Übelkeit, Müdigkeit, Schwäche, Ödeme, Gesichtsschwellungen, Schwellungen der unteren Extremitäten, Überempfindlichkeit, Erythem, Brustschmerzen, Vorhofflimmern, dekompensierte Herzinsuffizienz, Myokard Infarkt, Blutdruck, erhöhter Blutdruck, Hypotonie (einschließlich orthostatischer Hypotonie), Hyperkaliämie, Synkope, Dyspepsie, Schmerzen, Harnwegsinfektion, erektile Dysfunktion, Bauchschmerzen, Muskelkrämpfe (einschließlich Beinkrämpfe). Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Nebenwirkungen haben, die Sie stören, oder wenn sie nicht verschwinden. Wenden Sie sich wegen Nebenwirkungen an Ihren Arzt.
Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Arzneimittelwechselwirkungen können auftreten, wenn Arzneimittel wie Diuretika oder Digoxin zusammen mit Micardis eingenommen werden. Einige Wechselwirkungen können den Blutspiegel von Arzneimitteln erheblich erhöhen, während andere den Blutdruck zu stark senken oder dazu führen können, dass der Körper Arzneimittel anders als erwartet verstoffwechselt. Andere Medikamente, die möglicherweise Wechselwirkungen mit Micardis verursachen könnten, wie kaliumsparende Diuretika und Kaliumpräparate. Sie sollten mit Ihrem Apotheker oder Gesundheitsdienstleister über alle spezifischen Wechselwirkungen mit Micardis sprechen, die auf Sie zutreffen könnten.
Dosis

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie sie ein, sobald Sie sich daran erinnern. Wenn Sie im Begriff sind, Ihre nächste Dosis einzunehmen, nehmen Sie die vergessene Dosis nicht ein. Nehmen Sie Ihre nächste Dosis zur gewohnten Zeit ein.
Überdosis

Wenn Sie zu viel Micardis eingenommen haben, rufen Sie sofort Ihren Arzt an oder suchen Sie die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses auf.
Speichern

Bei 25 °C (77 °F) lagern. Wandern ist bei Temperaturen zwischen 15-30°C (59-86°F) erlaubt.
Ablehnung der Verantwortung

Wir behandeln nicht alle Anweisungen, Nahrungsergänzungen oder Vorsichtsmaßnahmen, sondern nur allgemeine Informationen über das Medikament. Die Informationen auf der Website können nicht zur Selbstbehandlung und Selbstdiagnose verwendet werden. Spezifische Empfehlungen für einen bestimmten Patienten sollten mit dem medizinischen Berater oder dem zuständigen Arzt vereinbart werden. Wir lehnen die Richtigkeit dieser Informationen ab und sie können Fehler enthalten. Wir haften nicht für direkte, indirekte, spezielle oder andere Folgeschäden, die sich aus der Nutzung der Informationen auf dieser Website ergeben, sowie für die Folgen der Selbstmedikation.

Warenkorb